Hilfe die ankommt

Rückblick: Seit dem 27. März bis zum 23. Dezember war die Wuppertaler Stadtmission gemeinsam mit der Diakonie Wuppertal an jedem Werktag vor Ort in der DiakonieKirche, um bedürftige Menschen mit Lebensmitteln zu versorgen. Durchschnittlich kamen täglich 80 Personen.

 

Möglich gemacht haben dies

> Mitarbeitende der Diakonie Wuppertal und der Wuppertaler Stadtmission mit der Unterstützung ehrenamtlich Mitarbeitender. > Die Wuppertaler Tafel hat Lebensmitteln an uns weitergegeben, die sie selbst empfangen hat. > Die Bethe-Stiftung sorgte für die Finanzierung der frisch gekochten Mittagessen. > Akzenta-Lebensmittelmärkte spendeten wöchentlich, ihre Kunden sammelten zusätzlich in Sammelboxen. > Die Bäckerei Wiggershaus versorgte uns mit Brot und Kuchen. > Das Blaue Kreuz spendete 100 Mehrwegtassen. > Schließlich ermöglichte eine großzügige Förderung der Postcode-Lotterie die nötige Ausstattung der kirchlichen Ausgabestelle mit Kühl- und Gefrierschränken, Desinfektionsständer und Handwaschbecken.

 

Natürlich geht es nach der Weihnachtspause mit dieser wichtigen Arbeit weiter. Seit dem 4. Januar sind wir wieder für die Menschen da.

 

Einige Bilder finden Sie hier.


Zurück

Wuppertaler Stadtmission

Heinrich-Böll-Straße 188
42277 Wuppertal
Fon: 0202 50 12 20
Fax: 0202 51 01 47
E-Mail: wsm[at]telebel.de

Unsere nächsten Termine

Do. 20.05.2021, 18 Uhr
Bibelgesprächskreis / Telefonkonferenz

Andachten auf CD

für Sehbehinderte ud Blinde
hier mehr erfahren >>>